Direkt zum Seiteninhalt
Das prophetische Lexikon
H. Randy Rohrer
© Copyright
rz

Elia - der depressive Prophet

Herkunft  Hebräisch
Schreibweise  אֵלִיָה'
Bedeutung des Begriffs:
  1. Gott Jahwes,
  2. Mein Gott ist Jahwe,
  3. Jah ist Gott.

Der Name Jah als ein verstärkender Ausdruck des Namens Jahwe, des Ewig-Seienden.

Alle drei oben genannten Varinaten der Übersetzung sind möglich und je nach geschichtlicher Einordnung auch richtig.

Elia war nicht nur während der Zeit des Königs Ahab ein Prophet, auch Jesus selbst erwähnt Elia und lenkt mit seinem Namen den Fokus auf einen anderen großen Propheten, auf den Priestersohn Johannes dem Täufer. Dieser Johannes bereitete dem Messias den Weg und ein anderer Elias oder sollten wir besser Johannes sagen, wird die Wiederkunft Jesus vorbereiten.

Es ist der Apostel Johannes und seine Schriften, insbesondere die Briefe und die Offenbarung, die den Messias mehr und mehr enthüllen, bis er plötzlich für alle auf einmal gesehen wird.  

Auf eine bemerkenswerte Ähnlichkeit muss noch unbedingt hingewiesen werden.
Elias schreibt sich griechisch Ἡλίας
Griechenland schreibt sich Ἑλλάς

Elia war ein Tisbiter, das heißt, er war ein Zufluchtsuchender oder auch auf Neudeutsch: ein Refugee. Das deutet auf den Hebräerbrief, denn dort heißt es in Kapitel 13, Vers 14:
Denn wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Das Wort für "suchen" lautet im Griechischen ἐπιζητέω und kann übersetzt werden mit:
  • suchen (erkundigen)
  • verlangen, ersehnen.

Was suchen sie? Die zukünftige Stadt, das ist das Jerusalem aus dem Himmel, weches auf die Erde herabkommt. Es gibt daher zwischen den Christen einen noch unkannten Unterschied, die einen bilden das himmlische Jerusalem und die anderen suchen und ersehnen sich die Stadt. Sie heißt:
"Gründung des Friedens" und das rechtzeitig vor dem 1000-jährigen Friedensreich.









Zurück zum Seiteninhalt