Direkt zum Seiteninhalt
Das prophetische Lexikon
H. Randy Rohrer
© Copyright
rz

Galiläa

Herkunft  Griechisch /Hebräisch /Aramäisch
Schreibweise    ΜΥΣΤΕΡΙΟΝ
Aussprache      Mysterion

Schreibweise     תעלומה
Aussprache       Ta-alummah'

Schreibweise     סוד
Aussprache       Sod
                      
Schreibweise       רז
Aussprache       Ras                                    

Bedeutungen der Begriffe:
Griechisch: Mysterion
  1. ein Geheimnis; abgeleitet von dem griechischen Wort muo mit der Bedeutung: "den Mund schließen". Das Wort Mysterion findet sich im Neuen Testament 27-mal.


Hebräisch: Ta-alummah
  1. ein Geheimnis.

Das Wort Taalummah findet sich dreimal im Tanak

Es leitet sich vom Wort alam - עלם - ab und bedeutet:

  1. verschleiern, verbergen, verhüllen vom Blick bzw. Anblick; gleichwie verheimlichen, verborgen halten, verstecken, geheim halten.

Hebräisch: Sod
  1. Sitzung, Versammlung, Beratung; Eine Gesellschaft von Personen (in geschlossener Beratung)
  2. Vertrautheit, Intimität, Innigkeit.

Das Wort leitet sich ab von jasad - יסד - mit der Bedeutung:

  1. festlegen, veranlassen, aufstellen, stellen;
  2. gründen, errichten, begründen;
  3. sich gemeinsam zusammensetzen, wie z.B.: ausgleichen, begleichen, festlegen, gründen u.v.m.
  4. befragen, sich beraten.


Aramäisch: רז
  1. Rätsel, Geheimnis, Mysterium.

von einer nicht verwendeten Wurzel mit der Bedeutung:

  1. abschwächen, abmildern, verringern; bildich: verstecken.


Und Jesaja schreibt in Kapitel 48, 6:
Du hast es gehört, betrachte es alles; und ihr, wollt ihr es nicht bekennen? Von nun an lasse ich dich
  • Neues hören und
  • Verborgengehaltenes und
  • was du nicht gewusst hast.

Das Geheimnis von Christus und seiner Braut ist versteckt, verschleiert und verborgen im Tanakh, dem Alten Testament.
  1. Höre es und
  2. betrachte es,
auch auch dieser Website.

Der Apostel Paulus schreibt über dieses Geheimnis: dass mir durch Offenbarung das Geheimnis kundgetan wurde. Was heißt Offenbarung? Es bedeutet:
  1. Enthüllung,
  2. Offenlegung,
  3. Aufdeckung;
  4. Bekanntgabe.

Eine Verhüllung macht nur Sinn, wenn ich einen Gegenstand habe, den ich auch verhüllen kann, deshalb kann nur etwas enthüllt werden, wenn es bereits vorhanden ist, aber zuvor weder wahrgenommen noch gesehehen wurde.

Was ist dem Paulus enthüllt worden?
Die Antwort lautet: Das Geheimnis des Christus. Gott hatte dem Apostel den Schleier des Verborgenen weggenommen.

Nun schreibt Paulus von dem Geheimnis, das es verborgen war in Gott. Was bedeutet "in Gott verborgen".  Das Wort verborgen bedeutet verbergen, verstecken und dann auch noch darüber Schweigen zu bewahren, bis der Tag kommt, an dem Gott die Geheimnisse kundtut. Nun ist die Bibel doch Gottes Wort oder nicht? Aber sie ist noch viel mehr, sie ist das in Schriftform gegossene Abbild des Sohnes Gottes.

Ein Bräutigam wird sein Geheimnis erst kundtun, wenn er den Zeitpunkt für dafür gekommen hält. Aber das nur der Apostel Paulus von der Braut des Christus berichtet ist ein Behauptung, die dem Wesen eines Bräutigams so gar nicht entspricht. Jesus hat sehr wohl, als er auf der Erde war, versteckte Anspielungen auf seine Zukünftige gemacht.

Auf ähnliche Weise finden wir in der Bibel Anspielungen auch für alle anderen Geheimnisse.




Zurück zum Seiteninhalt