Direkt zum Seiteninhalt
Das prophetische Lexikon
H. Randy Rohrer
© Copyright
rz

Jakobus

Herkunft  Latein / Griechisch / Hebräisch
Schreibweisen  ´Ιακωβος
                      ´Ιακωβ
                  יעקוב
Bedeutung des Begriffs:
  1. Versenhalter,

weil der Text aus Genesis 25, 61 erklärt: und danach kam sein Bruder heraus, und seine Hand hielt die Ferse Esaus; und man gab ihm den Namen Jakob.

Das hebräische Wort leitet sich ab von: akaw - עקב - und bedeutet:

  1. einen Bauch haben;
  2. an- bzw. abschwellen;
  3. an der Verse gezogen werden;
  4. (bildlich) überlisten, umgehen.
  5. mit der Verse über etwas stolpern;
  6. zurückhalten, bändigen, zügeln.

Die prophetische Bedeutung des Namens wird erst im Brief des Jakobus klar, den er an die zwölf Stämme schreibt, die in der Zerstreuung sind. In Kapitel 3, 3 heißt es: Siehe, den Pferden legen wir - Jakobus - die Gebisse in die Mäuler, damit sie uns gehorchen, und lenken ihren ganzen Leiib.
Jakobus spricht hier die Lehre der Bibel an. Zu viele maßen sich an Lehrer zu sein, doch sie straucheln oft.

Und so bekommt die Bedeutung des Namens "Versenhalter" im Licht des Neuen Testaments eine völlig neue Dimension. Jakob, welcher der Verheißung nach der Erstgeborene ist, hält seinen Zwillingsbruder davon ab, in die Irre zu gehen.

Deshalb deckt Jakobus schonungslos die Heuchlei auf. (Bereits Esau hatte seinem Vater nicht die Wahrheit gesagt). In Kapitel 3, 3 schreibt er: Die Zunge kann keiner der Menschen bändigen: sie ist ein unstetes Übel.

Ist es aufgefallen? Jakobus sagte, dass keiner der Menschen, aber auch niemand, fähig ist, seine Zunge zu zügeln. Und so ist sie auch in allen christlichen Gemeinden ein unstetes Übel.
Der Herr muss die zwölf Stämme bändigen. Die außer Rand und Band geratenen und jetzt wildgewordenen Pferde müssen in einer dritten und letzten Runde auf dem Postrundweg Kleinasiens mit Zaum und Zügel über die Ziellinie gebracht werden.


Zurück zum Seiteninhalt