Direkt zum Seiteninhalt
Das prophetische Lexikon
H. Randy Rohrer
© Copyright
rz

Sauerteig

Herkunft Griechisch
Schreibweise  ΖΥΜΗ
Αussprache    Sumi

Schreibweise שאור
Aussprache   Sor

Bedeutungen des Begriffs:
Griechisch:
  1. vermentierter Stoff;
  2. Sauerteig;
  3. bildlich ob gut oder schlecht: ein vollständig umgewandelter Stoff mit einer Wirkung auf sich selbst oder anderes;
  4. moralische, geistige Verdorbenheit;
  5. Reinheit, Redlichkeit, ein perfekter Zustand.


Hebräisch:
  1. Hefe oder Hefekuchen (das während der Gärungsprozesses aufquillt;

Das Wort leitet sich von sha'ar - שאר - ab und bedeutet:
  1. aufquellen, anschwellen;
  2. überflüssig sein oder machen.

Der Sauerteig, wie er im Mattäus 13 beschrieben wird, muss als moralische und geistige Verdorbenheit angesehen werden. Das Gleichnis mit der Frau, die ein wenig Sauerteig in den Teig versteckte, wird der Gemeinde Thyatira zugeordnet. Das Weib mit dem Sauerteig ist die Hure, die sich in Thyatira aufhällt. Die Gemeinde Thyatira muss die Hure vor die Tür setzen. (Das ist die katholische Maria, die nicht zu verwechseln ist mit der Maria, der Mutter den Sohnes des Menschen, Jesus. Es gibt keine Mutter Gottes.)




Zurück zum Seiteninhalt